Studien Neuro-Onkologie

INCB 54828-207

Titel deutsch Eine offene, einarmige, multizentrische Phase-II-Studie zur Evaluierung der Wirksamkeit und Sicherheit von Pemigatinib bei Patienten mit zuvor behandelten, lokal fortgeschrittenen/metastasierten oder inoperablen malignen soliden Tumoren mit aktivierenden FGFR-mutationen oder -translokationen (FIGHT-207) FGFR ist die Abkürzung für die englische Bezeichnung «Fibroblast Growth Factor Receptor» zu Deutsch: Fibroblasten-Wachstumsfaktor-Rezeptor; hierbei handelt es sich um ein Eiweiss [Protein]
Titel englisch A PHASE 2, OPEN-LABEL, SINGLE-ARM, MULTICENTER STUDY TO EVALUATE THE EFFICACY AND SAFETY OF PEMIGATINIB IN PARTICIPANTS WITH PREVIOUSLY TREATED LOCALLY ADVANCED/METASTATIC OR SURGICALLY UNRESECTABLE SOLID TUMOR MALIGNANCIES HARBORING ACTIVATING FGFR MUTATIONS OR TRANSLOCATIONS
Beschreibung Ziel dieser Studie ist die Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Pemigatinib bei Teilnehmern mit vorbehandelten lokal fortgeschrittenen/metastasierten oder chirurgisch nicht resektablen soliden malignen Tumoren mit aktivierenden FGFR-Mutationen oder -translokationen.
Phase/Biobank/ect. Phase 3
Studienleiter Dr. med. Martin Berger
Study-Nurse Yaël Balderer
Back-up Antje Kramer
Status aktiv seit 09.06.2020
BASEC Nummer 2019-01290
KOFAM SNCTP000003699
WHO-Register-Nummer NCT03822117
Insel-Nummer 4215

MotorStim

Titel deutsch Randomisierte kontrollierte multizentrische Studie zum Einfluss präoperativer Kartierung motorischer Hirnareale mittels navigierter transkranieller Magnetstimulation.
Titel englisch Randomized controlled multicenter trial on the impact of presurgical navigated transcranial magnetic stimulation for motor mapping of rolandic lesions
Zusammenfassende Beschreibung Die Studie beschäftigt sich mit der funktionellen Kartierung von Hirnarealen vor der Operation an einem Hirntumor (Metastase oder Gliom). Diese Studie soll untersuchen, ob die präoperative Kartierung von Gehirnarealen zur Bewegungsproduktion einen Einfluss auf das chirurgische Ergebnis hat oder nicht.
Phase/Biobank/etc. Post-approval study
Studienleiter PD Dr. med. Kathleen Seidel
Study-Nurse Nicole Söll
Back-up Chantal Zbinden
Status aktiv seit 15.03.2018
BASEC-Nummer
KOFAM
WHO-Register-Nummer NCT02879682
Insel-Nummer

Plastizität Studie

Titel deutsch Präoperative funktionelle Inaktivierung von angrenzendem und infiltriertem Hirngewebe bei Hirnläsionen mittels rTMS-induzierter Plastizität.
Titel englisch Prophylactic function relocation prior to resection of cerebral lesions in eloquent areas using rTMS
Zusammenfassende Beschreibung Ein Tumor kann unmittelbar neben einem Hirnzentrum liegen, welches wichtig für die Sprache oder die Bewegung des Körpers ist. Die notwendige Operation zur Entfernung des Tumors kann dieses Areal gefährden. Eventuell hat dies zur Folge, dass ein Teil des Tumors nicht entfernt werden kann, um zu verhindern, dass durch die Operation neurologische Schäden entstehen. Bei dieser Studie wird eine Methode (genannt rTMS) angewendet, deren Ziel die Verlagerung der gefährdeten Funktion in andere Hirnareale ist. Damit die Läsion anschliessend risikoarmer und vollständiger entfernt werden kann. Ziel dieser Studie ist es, die Wirksamkeit dieser Methode (rTMS) zu überprüfen.
Phase/Biobank/etc. Pilot Studie
Studienleiter Prof. Dr. med. Philippe Schucht
Study-Nurse Andrea Mathis
Back-up Chantal Zbinden
Status aktiv seit 16.01.2020
BASEC-Nummer
KOFAM
WHO-Register-Nummer
Insel-Nummer

RESURGE

Titel deutsch RESURGE – Randomisierte kontrollierte komparative Phase II Studie zur Chirurgie bei Glioblastom Rezidiv.
Titel englisch RESURGE – Randomized Controlled Comparative Phase II Trial on Surgery for Glioblastoma Recurrence
Zusammenfassende Beschreibung Bis heute gibt es zwei etablierte Strategien, um einen wiederkehrenden Hirntumor zu behandeln: 1. Eine erneute Operation des Hirntumors, gefolgt von einer Zweitlinien-Therapie (Chemo- oder Radiotherapie) 2. Sofortige Zweitlinien-Therapie (Chemo- oder Radiotherapie) ohne vorgängige Operation Welche der beiden Behandlungsstrategien den grösseren Erfolg hat, ist bisher ungeklärt. Ziel dieser Studie ist, zu untersuchen, welche der beiden Behandlungsstrategien den grösseren Erfolg hat.
Phase/Biobank/etc. Phase II
Studienleiter Prof. Dr. med. Philippe Schucht
Study-Nurse Andrea Mathis
Back-up Nicole Söll
Status aktiv seit 2015
BASEC-Nummer
KOFAM
WHO-Register-Nummer NCT02394626
Insel-Nummer